Geschichte

            Jeder Mensch, der auf dieser Erde geboren ist und da angefangen hat, zu laufen, benutzt seine Hände und Beine für Selbstverteidigung /Schuetzen/. Diese physikalischen Handlungen haben eventuell zur Entstehung der Kampfkunst gebracht,  ein Prozess, der im Mysterium verschleiert ist.

Taekwon-Do ist eine gegenwärtige Version von der antiken koreanischen Kunst für Selbstverteidigung Tae Kion. Endsprechend der Meinung von den Anhängern der traditionellen Kampfkünsten, Taekwon-Do ist durch dem starken Einfluß von der japanischen Karate geprägt worden, und vereinigt das Beste der koreanischen, chinesischen und japanischen taditionellen Systeme für Selbstverteidigung. Diese Kunst für Selbstverteidigung ist von Gen. Choi Hong Hi durch die Nutzung von allen modernen Ergebnissen der Physikmechanik für die Bewegungen, die Phsychologie und die Anatomie des Menschen bearbeitet. In den Hauptlinien seiner Philosophie sind die Prinzipien von der Höflichkeit, Ehrlichkeit, Beharrlichkeit, Selbstkonrolle und unbezähmbarem Geist. Sein Ziel ist die Verwirklichung der angeborenen Eigenschaften. Der Weg zu diesem Ziel ist die Beständigkeit und die beharrliche Arbeit.

          Taekwon-Do bedeutet  der Weg der Schläge mit den Füssen und Händen . Das ist der Weg, auf dem dieser, der sich mit Kampfkünsten beschäftgt, beschlossen hat, zu gehen, um seinen Geist und seinen Körper zu vervollkommnen.

          Selbst Choi war in seiner Kindheit körperlich schwach und kränklich, aber mit Beständigkeit und Wille wurde er eine einende Kraft und Begründer dieser Kampfkunst. Er hat das mit Hilfe  der Armee ( er dient damals als Offizier) gemacht. Offiziel wurde Taekwon-Do am 11. April 1955 benennt und geformt. Am 22 März 1966 ist die Internationale Taekwon-Do Föderation /ITF/ gegründet.  Heutzutage hat sie mehr als 40 Millionen Mitglieder aus mehr als 100 Staaten.

          Die Bulgaren entdecken Taekwon-Do mit der Ankunft von Hwan Jun Nam in 50ger Jahren. Seine erste Schüler wurden Verbreiter der kämpflichen Geschicke trotz der negativen Stellung des Staates damals. Im Jahr 1985 kam offiziell der erste koreanische Instrukteur Kim Ung Chol, der auch Hauptinstrukteur der Bulgarischen Taekwon-Do Federation wurde. Dank seiner uneigennützigen Mühen und auch der später gewechselten Sok Min Chol  gibt es heutzutage 32 Klubs in der Federation aus dem ganzen Land und diese Federation wird für eine der ordentlichsten Strukturen im System der Kampfsporten in Bulgarien gehalten.

Im Jahr 1988 begann eine Sektion über Taekwon-Do in Stara Zagora unter der Leitung von Herr Gentscho Ivanov, als Teil der Sektionen und Klubs zu OSO. In dem selben Jahr wurde es in Klub für  Östlichen Kampfkünste  Tae Kion umbenannt und wurde ein Mitglied von BTF. Für kurze Zeit wurde er einer der besten Klubs über Taekown-Do . Aber die vielen gewonnen Medaillen  schützteten ihn vor dem Zerfall nicht und der Klub hört allmählich auf, zu exestieren.

          Der Sprtklub BAGATUR ist am 27. Februar 1995 von Nikolai Bakarjiev IV dan gegründet ein Schüler von KIBI TE KION und ein Instrukteur zu der Bulgarischen Taekwon-Do Föderation /BTF/ - ITF.

          Im Jahre 1996  war die erste Teilnahme des Sportklubs an einem Wettkampf Die republikanische Meisterschaft in der Stadt Blagoevgrad. Da gewann der Klub seine erste Medaille die dritte Stelle von Julian Iliev. In dem nächsten Jahr gewonn die Mannschaft von Bagaturdie dritte Stelle an dem republikanischen Turnier.  Das selbe Jahr hatte der Klub an der Balkanmeisterschaft in der Stadt Blagoevgrad 100% Erfolg. Mit fünf Wettkämpfer gewonn der Sportklub 5 Medaillen. Sogar jetzt gibt es noch nicht ein solches Ergebnis.

          Für die Periode 1998 1999 war der Sportklub BAGATUR ein  absoluter Komplexvizechampion  an allen 5 republikanischen Meisterschaften und Turnieren, und auch an den beiden Balkanmeisterschaften Taekwon-Do ITF in der Stadt Blagoevgrad.

Diese Mannschaft ist ein absoluter Champion in den Disziplinen:  Sparing Männer bis 80 kg. Und +80 kg., und auch Tul  /Form/ Männer und Frauen.

Zwei der Hauptwettkämfer der Nationalmannschaft Bulgariens  sind Schüler von SK BAGATUR Miroslav Georgiev II dan und Yavor Gunchev I dan. Im Jahr 1999 nahmen sie an der Europäischen Meisterschaft in Richone /Italien/ und an der Weltmeisterschaft Taekwon-Do /ITF/ - Argentinien`99 teil . An der Balkanmeisterschaft Taekwon-Do ITF in Griechenland /20-21. November 1999/ war Miroslav Georgiev Champion in der Disziplin Tul /Form/ Männer und Vizechampion in der Disziplin Tuki / speziale Technik /.

Für 2000 2002 SK BAGATUR war ein absoluter republikanischer Champion bei Kindern und Jugentlichen, und auch Vizechampion bei Männern und Frauen.

- ʔД , - , , . - .

1998. . .

2000 - 2002. "" , .

Im Jahre 2001 haben wir die erste Teilnahme von SK BAGATUR an einem Wettkampf ausser der Grenzen Bulgariens verwirklicht. Wir wurden persönlich von dem President von Jugoslawischer Taekwon-Do Föderation Herr Nenad Vrekich eingeladen, an der Meisterschaft für den Pokal Jugolawien teilzunehmen. Auch dieses Debüt war erfolgreich. Trotz unserer kleinen Mannschaft / kaum von 5 Wettkämfer / gewonnen wir die dritte Stelle in der letzten Mannschaftswertung.

           Im Moment trainieren über 150 Menschen von 6 bis 40järigen in den Saalen von Sportklub BAGATUR, geteilt in 7 Alter- und Meistergruppen. Im Klub gibt es  5 Träger von I dan, 2 von II dan, eins III dan und eins IV dan.

            Seit 1999 wurde die Stadt Stara Zagora im Gesicht von SK BAGATUR von BTF für ein Zentrum der Zone A angekündigt, die Stara Zagora, Plovdiv, Karlovo, Panaguriste, Assenovgrad, Kozlodui, Varna, Vraza, Elchovo, Pleven und Russe umfasst.

 

            Im Jahre 2000 begann der Sportklub BAGATUR wieder Gruppen für Taekwon-Do in den Kindergarten zu formieren. Der Instrukteur, der die Gruppen führt, hat pedagogische Ausbildung / absolviert die Universität in Plovdiv mit den Fachrichtungen PUP und NUP/ und der ist  ausgebildet, diese speziellen Fähigkeiten zu Kinder von 5 bis 7 Jahren zu lehren.

            Um die Qualität des Trainingsprozesses  kümmern sich :

Nikolay Bakardziev IV dan Präsident und Chefinstrukteur od Hauptinstrukteur von TK BAGATUR

Plamen Petkov III dan Instrukteur

Stanimir Beev II dan - Instruteur

Alexander Slevchev II dan - Instruteur

Svetla Bakardzieva 2 gup - Instrukteur            

Die Vorbereitung der Schueler wird in 5 Saalen geschafft, auch an den tredizionellen jaerlichen Trainingslagers am Meer und auf dem Gebirge. Der Klub hat einen eigenen Fitnessaal, wo alle unseren Mitglieder kostenlos ihre physikalische Eigenschaften entwickeln koennen. Seit dem Herbst von 2002 hat SK BAGATUR für seine Wettkämpfer auch einen eigenen Boxsaal ausgerüstet.  


1995 - 2006  BAGATUR. All rights reserved.